Permalink

0

Schuldneratlas 2016 – Teil 1

Bereits im November ist der aktuelle SchuldnerAtlas Deutschland für das Jahr 2016 erschienen. Wie jedes Jahr wird dieser von Creditreform in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt erarbeitet und vertreten.

Wir möchten Ihnen nun in einer kurzen Zusammenfassung das Wichtigste berichten.

Die aktuelle Verschuldungssituation der Verbraucher hat sich wieder verschlechtert, obwohl die Einkommenssituation stabil geblieben und die Arbeitslosenquote gesunken ist.

Personen, die durch ihr Konsumverhalten vor Jahren in eine leichte Überschuldung geraten sind, sind nun in einer anhaltenden Schuldenkrise gefangen.

Leider gewinnt auch die Altersüberschuldung immer mehr an Bedeutung, wobei die Zahl der jungen Überschuldeten zurück gegangen ist.

Im Vergleich zu 2015 ist die Schuldenquote um 1,9 % angestiegen. Hauptauslöser sind dabei Erkrankungen, Sucht, Unfall, Arbeitslosigkeit und gescheiterte Immobilienfinanzierungen. Dagegen hat der Auslöser unwirtschaftlicher Haushaltsführung deutlich abgenommen. Laut Statistischen Bundesamt sind unplanbare und gravierende Änderungen der Lebensumstände die Hauptauslöser für Überschuldung.

Sind auch Sie überschuldet oder haben das Gefühl, dass Sie Ihre Finanzen überschätzt haben?

Handeln Sie, bevor Sie nur noch mit einer Insolvenz Ihre Situation retten können. Unsere geschulten Mitarbeiter und Rechtsanwälte können Ihnen helfen, sich von den Schulden zu befreien und Ihre monatliche Belastung sinken.

Rufen Sie heute noch an oder stellen Sie direkt eine Anfrage. Unser Team wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen und eine individuelle Lösung mit Ihnen besprechen.

Im nächsten Teil geht es weiter mit dem SchuldnerAtlas…

 

Zurück zum Ratgeber

Share Button

Kommentare sind geschlossen.